Reinhard Gäde

25.10.1937 – 31.03.2012


Gemälde
Der komplette Nachlass aus der Sammlung Fernando Pensato in Monte Carlo

 
 

Ausstellung Nachlass

Reinhard Gäde (1937- 2012)

Vom 26. Oktober 2017 bis 22. November 2017

Andreas Baumgartl freut sich, Ihnen den Nachlass aus der Sammlung Fernando Pensato aus Monte Carlo in München zu präsentieren. Durch die langfristige Kooperation gelingt es, das Erbe des deutschen Ausnahmekünstlers nachhaltig zu bewahren.

Reinhard Gäde ist weltweit in namhaften Kunstsammlungen (Kanada, Frankreich, Deutschland, Italien, Monaco, Portugal, Spanien, Schweiz und USA) zu finden.

„Für mich bedeutet Malerei in erster Linie, Farben und Formen in einem geschlossenen Raum zu komponieren. Zum anderen bedarf es eines technischen Know-hows, um zu erkennen, welche Energie das Material und die eigene Vorstellungskraft entwickeln können. So habe ich nie versucht, das zu malen, was ich weiß und was ich kenne. Aber ich male das, was ich mit weit geschlossenen Augen sehe.“

Reinhard Gäde

  • 1937 in Lübeck geboren
  • verstirbt 2012 in Madrid, wo er seinen Lebensabend verbrachte

  • 1956 – 1958 Ausbildung zum Lithographen
  • 1958 – 1960 Studium an der Folkwang-Schule in Essen
  • 1961 – 1964 Studium an Kunstakademie in Berlin
  • bereits 1964 Teilnahme an der II. Biennale der internationalen Schönen Künste in Bordeaux, wo er mit der Goldmedaille ausgezeichnet wird
  • 1966 erste Galerieausstellung bei Galerie du Fleuve in Bordeaux gefolgt von vielen anderen
  • 1968 Teilnahme am Herbstsalon an der Academia de San Fernando in Madrid
  • 1976 ausgezeichnet mit der Trophäe Laus bei der spanischen FEAD für das Konzept und das graphische Gesign der damals neu gegründeten spanischen Zeitung El Pais, die heute die führende spanische Tageszeitung ist
  • gleichzeitig ab 1976 Lehrtätigkeiten für Graphisches Design in Darmstadt sowie Lehrtätigkeiten über Konfiguration an den Universitäten in Madrid, Barcelona, Valencia und Pamplona
  • weiterhin tätig für insgesamt 16 Zeitungen
  • Art Direktor bei verschiedenen Magazine in den Bereichen Fashion, Travel, Architektur und Literatur
  • seine letzten Ausstellungen zu Lebzeiten finden statt
    • 2008 Galerie Walter Wickiser in New York
    • 2009  Exor Galleries, Boca Raton, FL, USA
    • International Art Fair in Toronto, Kanada
    • The Artist Fair, Miami Beach, FL, USA
    • Liliana’s Art Gallery, Edmonton, Kanada


Reinhard Gäde entwickelt eine vollkommen eigenständige Bildsprache. Seine Arbeit ist geprägt von Misteriosität und subtiler Doppeldeutigkeit. Gäde spielt mit unseren Empfindungen und unserer Sensibilität. Der Charakter, die Farbigkeit und die künstlerische Qualität machen seine Arbeiten einzigartig. Auf nuancierte Weise geht er mit Linie, Kontur und Farbe um und erzeugt überraschende Wahrnehmungen beim Betrachter.